Zum Rodel-Weltcup nach Oberhof

Felix Loch

 

Freudig gespannt und in guter Stimmung bestiegen am Samstagmorgen 33 Mitarbeiter, Kunden und Freunde der MR Immobilien Service GmbH den gecharterten Bus zum Weltcuprennen in Oberhof.
Durch die Rhön und an der Wartburg vorbei, wurde nach 3 Stunden das Wettkampfgelände erreicht und die imposante Rodelbahn bestaunt. Der zweite Lauf der Doppelsitzer war schon im Gange und so empfing uns die elektrisierende Atmosphäre am Eiskanal, wo die Schlitten mit bis zu 120 km/h dem Ziel entgegenrasen. Höhepunkt des Ganzen - der Zweikampf der Einsitzer zwischen dem Russen Roman Repilow und Felix Loch, den der Ex-Sonneberger mit 4 hundertstel Sekunden (0,040) Vorsprung für sich entscheiden konnte.

Beeindruckt vom guten Abschneiden der von uns unterstützen Athleten und als Anerkennung für die eine Woche vorher gewonnenen Weltmeistertitel, überbrachte Geschäftsführer Horst Kesselmann den Rennsportlern noch einen Präsentkorb unseres Unternehmens.

Nach aufregenden Stunden im Sonnenschein von Oberhof ging es entspannt und gut gelaunt nach Hattersheim zurück.

Staunen in Oberhof  Am Ziel  Anerkennung